INFOS INFOS INFOS

Moin Moin,

mal wieder was neues! Und ja, natürlich kommt der Eintrag verspätet aaaaber es gibt nun jede Menge Informationen!

Beginnen wir mit dem, was war: die ersten fünf Tage eines insgesamt 10-Tage umfassenden und ministerial vorgeschriebenen Vorbereitungsseminares für meinen künftigen Aufenthalt in Malaysia. Nun ja, ich rücke nach wie vor nicht von meinem Standpunkt ab und kritisiere noch einmal die Dauer. Jedoch betrifft diese Kritik keinesfalls den AFS oder seine Mitglieder/-arbeiter/Teamer sondern vielmehr das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit sowie mich selbst, der ich gerade einigen Stress in der Uni und privat zu bewältigen habe – davon abgesehen lehrte mich die Erfahrung der 10tägigen Vorbereitung wider Erwarten einiges und war alles in allem sinnvoll.

Diese ersten fünf Tage fanden in Magdeburg statt und meine Euphorie hielt sich sowohl gegenüber der Stadt als auch dem Seminar stark in Grenzen. Besonders die beliebten „Energizer“ sind zu Beginn immer etwas anstrengend wenn man aus dem grauen Alltag kommt, sie erfüllen jedoch ihren Zweck. Teamer als auch die anderen Freiwilligen sind durch die Bank nett, kompetent und intelligentund alle haben, mal mehr – mal weniger, Interesse an dem Programm. Abends genossen wir die Freizeit dann des öfteren in dem spärlichen Kneipenaufgebot Magdeburgs – aber was mecker ich, durch die Leute war es trotzdem immer gut & lustig.

Die zweiten fünf Tage fanden in Rotenburg a.d. Fulda statt. Durch das Erlebte in der ersten Vorbereitungswoche empfand ich es dieses Mal bedeutend weniger schlimm dorthin zu fahren und aus dem Alltag zu entfleuchen. Rotenburg ist weitaus kleiner als Magdeburg dafür aber auch um einiges gemütlicher. Durch einiges an Theorie aber auch auf spielerische Art & Weise wurde uns erklärt, wie wir uns im Gastland u.a. in Konfliktsituationen zu verhalten haben, welche Probleme auftreten können und wie man zu einer Lösung gelangt. Des Weiteren wurden wir über „sexuelle Grenzsituationen aufgeklärt.

Zusammenfassend war die 10tägige VB sehr informativ und wichtig. Vor allem die Erfahrungen durch die Teamer und Länderberater*in haben für eine authentische Gestaltung und Informationsvermittlung gesorgt. Mit viel Spaß und Spiel aber auch manchmal durch knallharte Theorie haben wir einiges über globale Zusammenhänge, Entwicklungshilfe respektive Entwicklungszusammenarbeit, die Rolle von AFS & Weltwärts et cetera perge perge.

Erfreulich nun, dass ich fast zeitgleich Informationen zu meinem Projekt bekommen habe!
Meine Aufgabe wird es sein im Cheshire Home mit körperlich Behinderten/Eingeschränkten zu arbeiten und ihnen eine höhere Selbständigkeit zu ermöglichen. Mein Wohnort wird vor Ort sein. Das Heim steht in Georgetown (von den Einheimischen Penang genannt), der Hauptstadt des Bundesstaates Penang. Ihr habt richtig gehört, auf eine Insel. Diese ist mittels einer Brücke mit dem Festland verbunden

Coat_of_arms_of_Penang

Aus den gesendet Informationen erfuhr ich weiterhin meine Arbeitszeiten und etwas mehr über das Heim. Ich freue mich wirklich sehr darauf und auch auf den Ort, die Menschen, die Stadt, die Insel – einfach auf alles!

Ich werde am 23.01.2014 mit der Bahn nach Frankfurt fahren und von dort aus dann den Flieger nach Kuala Lumpur nehmen. Von dort gibts dann hoffentlich den nächsten Beitrag samt Bildern :) Wer mich in HH verabschieden möchte darf das natürlich tun, da würde ich mich riesig freuen!

So long and thanks for all the rain,
Hendrik

post scriptum:
Folgendes spuckt Google aus – natürlich einseitige Bilder, ich hoffe euch ein differenzierteres Bild der Insel/Stadt liefern zu können – :

1-penang-beach a-guide-to-penang-02 Penang_Bridge_in_extension Penang_Port

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s