WESAKDAY.

HalliHallo liebe Freunde, Freundesfreunde und an die Geräte zu Hause,

endlich konnte ich mich mal wieder zu einem Blogeintrag durchringen. Ich werde jetzt versuchen aktuell zu bleiben – muss euch allerdings noch ein, zwei Mal in die Vergangenheit entführen – Stichwort Singapur & Perhentian Islands… Hiermit entschuldige ich mich auch für meine Nachlässigkeit und gelobe Besserung. Ob ich das einhalten kann/werde steht natürlich noch in den Sternen. 

Fangen wir mal an: Gestern am 13.05.2014 war der Wesakday. Obwohl der Wesakday ein rein buddhistisches Fest ist, ist er dennoch ein National Holiday in Malaysia. Bedeutet für mich: frei. Deshalb hab ich mich auch mit den Jungs n Abend vorher in eine Karaokebox gewagt aber das Thema lass ich mal lieber… (ich hab gehört es gibt Videos, igitt).

Wie gesagt, Wesakday oder auch Wesakha ist ein reine buddhistische Feierlichkeit. Mir war der Tag bis dato eher unbekannt. Konkret gibt es dieses Fest zu ehren des Geburtstages von Siddharta Gautama, also Buddha. Gleichzeitig wird aber auch die Erleuchtung Buddhas, damit einhergehend sein Eintritt ins Nirvana und sein Tod gefeiert. 

In Penang wurde das Fest bereits am 12. Mai begonnen. Nachts wird in den buddhistischen Tempeln gebetet und, mehr oder weniger, gefeiert. Da ich so ein super freiwilliger bin hab ich direkt auch mal mit meinem Heim an der Parade teilgenommen. Mein Heim war in Verbindung mit einem buddhistischen Tempel/Schule involviert.

Am Tempel angekommen haben wir dann erst einmal ein neues, extra Wesakday Shirt bekommen und es gab was zu Essen. Wir wurden dann jeder einem Rollifahrer zugeteilt. 

 

Bild

 

 

Dann ging die Parade respektive Prozession auch schon los. Vorbei an diversen buddhistischen Zentren sowie an eine Menge an Menschen sind wir circa 3 Stunden durch die Stadt gelaufen. Unterwegs bekamen wir Wasser und allerlei Kleinigkeiten zugesteckt.

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt wird man nach drei Stunden Rollifahrer schieben auch irgendwann müde also war ich froh dann auch mal die Runde beendet zu haben. Alles in allem war es auf jeden Fall sehr interessant sowas mal mitzuerleben. Auch bin ich wieder einmal froh in Penang zu sein, da Wesakday außerhalb Malaysias nicht besonders groß gefeiert wird.

 

Bild

 

 

 

 

Bild

 

 

 

Bild

Ein kleiner Eindruck, danke fürs Lesen und bis bald (= 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s